ALV-Beitrag manuell übersteuern können oder dass dieser auf Jahresbasis und nicht auf Monatsbasis berechnet wird

Wenn einmalige Lohnzahlungen für einen Mitarbeiter gemacht werden (z.B. Gratifikation für das vergangene Geschäftsjahr) und dieser Betrag zusammen mit dem entsprechenden Monatslohn 12'350 CHF übersteigt, so rechnet das Lohnsystem den Überschusslohn mit 0.5% ALV anstatt mit 1.1% ab, da das System davon ausgeht, dass dieser Mitarbeiter über 148'200 CHF im Jahr verdient. Da es sich aber um eine einmalige Zahlung handelt ist dies nicht korrekt und der gesamte Lohn müsste mit 1.1% ALV abgerechnet werden. Es gibt da keine Möglichkeit den Satz manuell zu übersteuern oder die Gratifikation als manuelle Einmalzahlung zu erfassen. Mit dem aktuellen System wird der Fehler dann in den Folgemonaten ausgeglichen und Ende Jahr stimmt der Abzug aber die monatlichen Abrechnungen sowie Nettolohnzahlungen sind nicht korrekt. Dies ist ein No-Go für mich, da die Lohnzahlungen ein extrem heikles Thema sind und ich nicht dem Mitarbeiter eine falsche monatliche Abrechnung resp. Auszahlung präsentieren möchte.

  • Roland Schmid
  • Jun 13 2019
  • Will not implement
  • Jun 13, 2019

    Admin Response

    Sehr geehrter Herr Schmid

    Die Berechnung von ALV und ALVZ entspricht den Vorgaben des Swissdec Lohnstandards, weshalb wir keine manuelle Übersteuerung anbieten können.

    Freundliche Grüsse

    Marius Kreis