Lieferung "zur Ansicht" (=in Kommission)

Als Importeur von Musikinstrumenten versenden wir diese entweder 1. als verkauftes Instrumente oder 2. als Instrumente (d.h. sie sind noch in unserem Eigentum, lediglich am Lagerort des Kunden). Für den 1. Fall verfügen wir über alle Instrumente von Bexio.

Für den 2. Fall benötigen wir eine Art "Lieferschein/Begleitschreiben" zum Warenversand mit Produkt-Details und Verkaufspreis -- jedoch ohne dass das Produkt aus unserem "Besitz/Lager" ausgebucht wird.

  • Leta Filli
  • Nov 9 2020
  • Will not implement
  • Admin
    Product Management commented
    22 Dec, 2020 04:47pm

    Guten Tag Frau Filli

    Finden wir durch mehr Rückmeldungen oder «user tests» heraus, dass mehr Nutzer*innen davon profitieren, greifen wir Ihre Idee erneut auf. Aktuell werden wir Ihre Idee also nicht umsetzen. Sollte sich an diesem Status etwas ändern, werden Sie automatisch per E-Mail darüber informiert. Danke für Ihr Verständnis.

    Freundliche Grüsse

    Sandra Weiss

  • Leta Filli commented
    21 Nov, 2020 10:13am

    Guten Tag Frau Weiss

    Danke für Ihre Rückmeldung. Ich bin nicht Ihrer Meinung, dass dies eine Ausnahme ist. Wir sind seit 40 Jahren im Detailhandel tätig und in vielen Branchen werden online oder offline Gegenstände zur Ansicht bestellt -- und erst nachträglich verrechnet.

    Freundliche Grüsse, Leta Filli

  • Admin
    Sandra Weiss commented
    20 Nov, 2020 05:05pm

    Grüezi

    Vielen Dank für Ihre Idee.

    Wir machen es kurz und schmerzlos: Wir werden Ihre Idee nicht umsetzen und setzen darum den Status «Wird nicht umgesetzt.»

    Der Grund ist, dass es sich bei Ihrer Idee um eine branchenspezifische Anforderung handelt. bexio als Standardsoftware konzentriert sich darauf, Ideen umzusetzen, die branchenunabhängig einem breiten Kreis an Kund*innen einen Mehrwert bieten. Danke für Ihr Verständnis.

    Freundliche Grüsse

    Sandra Weiss

    PS: Wie funktioniert das Ideenportal? Erfahren Sie es in unserem Supportbeitrag «Das bexio-Ideenportal».