Projektbezogen und nicht Kundenbezogene Angebote

Wir machen viele Offerten für die selben Projekte, sprich diverse Kunden fragen nach einer Offerte für das gleiche Projekt an.

Natürlich können wir diese kopieren und bearbeiten. Leider haben wir aber in der Auswertung dann so unsere Probleme.

Wir machen für XY Umsatz Offerten und Haben XY% Rücklauf. Doch das stimmt dann eben nicht, weil viele Offerten für das selbe Projekt gewesen sind.

Wäre toll man könnte solche Statistiken aus dem Bexio nehmen, ohne es mühsam im Excel kopieren und dann Bearbeiten zu müssen.

Uns würde eine Statistik helfen die uns folgendes wiedergeben würde:

In der Periode XY....und Vergleich zum Vorjahr oder Jahre

- Anzahl Offerten in CHF

- davon Aufträge in % und CHF

- davon Absagen in % und CHF

- davon noch offen in % und CHF

Doch dafür müssten die Offerten die doppelt und vielfach sind, ausgemustert werden können.

Beispiel der Problematik:

- 10 Offerten, 5x 50'000 und 5x150'000.- jeweils die gleichen Projekte (also 2 Projekte zu 1x50k und 1x150k)

- Total 1Mio

- Davon Aufträge 1 x 150'000.-

- Auf den ersten Blick somit von 1Mio nur 150k sprich 15% Aufträge und 85% Absagen.

- In Wahrheit wäre es aber von 200k Offerten davon 150k Aufträge, sprich 75% Erfolg....

Sehen Sie die Problematik??

  • Marco Giavazzi
  • Oct 22 2018
  • Unlikely to implement
  • Nov 30, 2018

    Admin Response

    Die Abbildung von Ausschreibungen ist aktuell in bexio nicht geplant.

  • Admin
    Sandra Weiss commented
    November 13, 2018 17:08

    Guten Abend Herr Giavazzi

    Danke für Ihren Input. Leider kann ich die Problematik nicht nachvollziehen. Um was für Projekte handelt es sich denn, dass Sie dieselbe Offerte an mehrere Kunden verschicken? bexio ist darauf ausgelegt, dass pro Kunde eine Offerte erstellt wird und auch pro Kunde ein Projekt und somit auch Auswertungen auf dieser Logik basieren.

    Besten Dank für Ihr Feedback und freundliche Grüsse

    Sandra Weiss

  • Marco Giavazzi commented
    November 18, 2018 09:16

    Hallo Frau Weiss

    Schade, dass Sie nicht im Baugewerbe zuhause sind….dann würden Sie die Problematik verstehen.

    Versuche es kurz zu erklären:

    * Ein Bauherr hat ein Projekt z.B. ein MFH
    * Er geht zu einem Architekten und der macht die Planung und erstellt das Leistungsverzeichnis
    * Nun geht das Ganze zu den Baumeister
    * Hier werden natürlich mehrere Baumeister angeschrieben
    * Dasselbe passiert nun bei, mehrere Baumeister fragen bei uns nach den Elementen für das eine Projekt um eine Offerte an
    * Somit mehrere Anfragen aber immer nur das eine und selbe Projekt
    * Bei Bexio werden nun die Offerten gestellt…die gehen an diverse Baumeister…es ist aber immer nur dasselbe Projekt

    In den Auswertungen haben wir nun die Situation, dass dasselbe Projekt mehrmals auftaucht.

    Beispiel:

    Mache 1Mio an Offerten
    Davon sind 250k Auftrag
    Also 25% Rücklauf….

    Ist aber nicht so, da von der 1Mio viele Projekte die gleichen waren.
    Wenn es das berücksichtigen würde, wäre die Situation wie folgt:

    Offerten 500k (alles unterschiedliche Projekte)
    Davon sind 250k Auftrag
    Also 50% Rücklauf….

    Für uns ist diese Zahl entscheidend…wieviel Rücklauf der gemachten Offerten…..
    Aber wenn Bexio alle gleichen Offerten kumuliert, ist dieses nicht möglich…oder nur sehr sehr mühsam mit den Exporten zu erarbeiten.

    Leider ist die Baubranche nicht so, dass jede Offerte ein neues Projekt ist und pro Projekt nur eine Anfrage da ist…Ihre Logik ist für uns nicht zu gebrauchen…

    Zweites Beispiel:
    Kunde A, B, C und D senden uns die gleiche Anfrage für Projekt A in Zürich.
    Alle erhalten eine Offerte von uns.
    Kunde A erhält den Auftrag
    Wir erhalten vom Kunden A ebenfalls den Auftrag.

    Die Offerten an B, C und D sind somit Absagen!!!!
    Aber eben nur Absagen, weil diese den Auftrag nicht erhalten haben und nicht, weil sie nicht mit uns arbeiten wollen….!!!
    Ist für uns ebenfalls sehr entscheidend…..ob ein Kunde uns die Aufträge nicht gibt, weil er sie auch nicht erhalten hat oder einfach weil er sie uns nicht geben will….

    Und wir haben nicht für 1Mio Offerten gerechnet sondern eben nur 250k, da sie ja alle für dasselbe Projekt waren…..

    Hoffe konnte es etwas veranschaulichen…

    Freundliche Grüsse

    Marco L. Giavazzi
    Geschäftsführer

    052 385 21 16
    079 679 80 67
    marco.giavazzi@tobag.ch

    [tobag_Logo_pos_RGB]
    Frauwisstrasse 16, 8493 Saland, T 052 385 21 15
    Fax 052 385 32 16, info@tobag.ch, www.tobag.ch

    Von: bexio <6d7c14d304ecc585ba35c6a2-bexio@mailer.aha.io>
    Gesendet: Dienstag, 13. November 2018 18:10
    An: Marco Giavazzi
    Betreff: Sandra Weiss hat auf Idee SALES-I-389 Projektbezogen und nicht Kundenbezogene Angebote geantwortet