Rechnungsdatum ist nicht gleich Buchungsdatum

Um im Dashboard eine korrekte Darstellung des Umsatzes zu haben, muss ich die Rechnungen in die korrekte Leistungsperiode buchen können. Wir verrechnen monatlich unsere Leistungen und ich finde es unschön, wenn ich eine Rechnung, die ich zBsp am 5.6 versende, mit dem Datum 31.5. versenden muss. Und das nur, damit mit der Umsatz im Mai angezeigt wird.

Hierfür baucht es somit auf der Rechnung weiteres Datum mit "Buchungsdatum", das für den Umsatz genutzt wird. Für die Rechnung mit 30Tage Frist erhält dann der Kunde auch das effektive Datum, an dem die Rechnung erstellt wurde.

  • Marcel Sarta
  • Jun 6 2018
  • Will not implement
  • Admin
    Sandra Weiss commented
    November 15, 2018 15:17

    Guten Tag Herr Sarta

    Danke für Ihren Input. Wir haben das Thema intern eingehend diskutiert. Wir sehen jedoch davon ab hier einen Wechsel des Systems zu machen, da wir mehr Nachteile sehen als Vorteile für sämtliche Kunden. Vor allem auch betreffend der Abrechnung bei der Mehrwertsteuer müssen wir eine durchgängige Politik fahren.
    Wir verstehen aber Ihr Anliegen. Wir würden Ihnen vorschlagen, dass Sie bei so einem Fall eine manuelle monatliche Abgrenzungsbuchung machen. Somit stimmt der Umsatz in der Buchhaltung auch wenn uns bewusst ist, dass diese Buchung auf das Dashboard keinen Einfluss hat.

    Freundliche Grüsse

    Sandra Weiss

  • Marcel Sarta commented
    November 15, 2018 16:02

    Danke für's Feedback auch wenn mich dies nicht erfreut. Rechnungen basierend auf der Leistungserfassung sind bei monatlichen Verrechnungszyklen immer verschoben und sollten trotzdem im korrekten Monat verbucht sein. Nun neben der Rechnung noch Abgrenzungsbuchungen zu machen sehe ich als Mehraufwand. Werde es aber wohl akzeptieren müssen und halt weiterhin das Verrechnungsdatum auf den letzen des Vormonats setzen.