Bexio Network Link mit eigenem Domänennamen

Die Kunden kennen Bexio nicht und denken, die Rechnung/Offerten-E-Mails seien Spam. Sie klicken nicht auf den Rechnungs-Link oder noch schlimmer: Sie klicken den Spam-Button wodurch wir unsere Kunden per E-Mail nicht mehr erreichen können! Es wäre toll, wenn der Link anpassbar wäre. 

Ist-Zustand:

https://network.bexio.com/invoice/{Identifikationsnummer}

Soll-Zustand:

https://www.firmenname.ch/invoice/{Identifikationsnummer}

Wie funktioniert's?

Benötigt wird lediglich ein Feld im Backend, wo eine benutzerdefinierte URL hinterlegt werden kann, welche die Standard-URL (network.bexio.com) ersetzt. Programmieraufwand: sehr gering.

Ich als Kunde erstelle auf meinem Webserver eine .htaccess Regel die wie folgt aussieht:

.htaccess

RewriteCond %{REQUEST_URI} ^\/(invoice|offer)\/(.*) [NC]
RewriteRule ^(.*)$ https://network.bexio.com/$1 [R=301,NC,L]

Diese einfache Regel besagt: Wenn die URL mit /invoice/ oder /offer/ beginnt und dann irgendeine Identifikationsnummer folgt, dann leite diese Anfrage 1:1 an https://network.bexio.com/Identifikationsnummer weiter.

Proof of concept

Wir benutzen das bereits bei uns. Wir senden uns die Rechnung selbst, passen den Link an und senden den angepassten Link dann dem Kunden zu.

Warum ist dies so wichtig?

  1. Höherer Trustlevel unserer E-Mails
  2. Professioneller eindeutiger Markenauftritt
  3. Aufwandreduzierung: Weil Rechnungen nicht bezahlt werden müssen wir vielen Kunden manuell Rechnungen erneut senden, mit ihnen Telefonieren und die Sachlage erklären.
  • Marcus Fleuti
  • Apr 10 2018
  • Im Ideenpool
  • Apr 25, 2019

    Antwort von bexio

    Seit dem 17. April steht Ihnen die Funktionalität zur Verfügung, nach Setzen eines SPF Eintrags im DNS Ihre eigene E-Mailadresse zum Mailversand zu nutzen. Nähere Details hierzu finden Sie in unseren Update News: https://support.bexio.com/hc/de/articles/360026835311-Update-News-17-04-2019. Wir sind überzeugt, hiermit einen weiteren Schritt zu gehen, um sowohl der Spam-Problematik als auch Ihren Anforderungen Rechnung zu tragen, wissend, dass dies weiterhin nicht 1:1 Ihre Anforderung abdeckt. Vielen Dank für Ihre Unterstützung

    Sept 2018: Sehr geehrte Damen und Herren

    Vielen Dank für die vielen Inputs und auch die zusätzlichen Kommentare. Bezüglich der Spam-Problematik haben wir in einem Release im August eine Verbesserung eingeführt. E-Mails werden neu immer von einer @bexio.com-Adresse versendet. Dies sollte dazu führen, dass der Spam-Wert niedriger bewertet wird. Die Email-Adresse des Absenders wird neu als "Reply To"-Adresse mitgegeben. Dadurch erhalten Sie die Rückmeldungen Ihrer Kunden nach wie vor.

    Wir gehen davon aus, dass die umgesetzten Massnahmen die Spam-Problematik lösen. Eigene Domänennamen wollen wir vorerst nicht unterstützen.

    Freundliche Grüsse
    Ihr bexio Team

  • Philipp Stäheli commented
    1 Jul 12:44pm

    Tja, Bexio schaut halt lieber fürs sich selber als den Kunden..

  • Stephan Hafner commented
    29 May 06:37pm

    Wieso wird diese Idee nicht weiterverfolgt? Wäre wirklich sehr einfach zu implementieren.

  • Max Steinweber commented
    3 Aug, 2020 07:38am

    Die Admin-Kommentare passen irgendwie nicht zum Thema...

  • Pierre-André Vullioud commented
    12 Jun, 2020 11:53am

    Most of the Saas service propose this kind of feature. You can use CNAME to implement it.

  • Otto Kolbe commented
    17 Mar, 2020 01:39pm

    Den Link in der E-Mail zur Online Rechnung könnte man ganz einfach über einen CNAME umsetzten und so den eigenen Domain Namen anzeigen. Ist gang und gebe bei Zendesk kann man auch seinen eigenen Domain Namen verwenden und bei vielen anderen auch, warum dies hier nicht möglich ist wundert schon.

  • Ravi Tharuma commented
    8 Mar, 2020 09:33am

    💯

  • Stephan Hafner commented
    9 Jan, 2020 03:21pm

    Besser wäre: bei bexio in den Settings die eigene URL angeben und SSL-Cert (Key) und bexio handelt das als Alias-Domain. 

  • Florian Poprat commented
    16 Jul, 2019 11:57am

    Es wäre äusserst hilfreich, wenn das Bexio Network als Whitelabel-Lösung zur Verfügung stände. Neben der eigenen Firmen-Domain sollten auch Logo, Links, sowie Kopf- und Fusszeile der Webseite anpassbar sein.

     

    Ich verstehe, dass Bexio dieses Feature zur Neukundengewinnung nutzt, was auch durch die Tracking-Parameter auf den Links (z.b. https://www.bexio.com/?utm_source=angebot&utm_medium=network&utm_campaign=network) nochmals deutlich wird. 

     

    Als Firmeninhaber würde ich es aber vorziehen, auf dieser Seite für meine eigene Firma Werbung zu machen. Bexio empfehle ich gerne auf anderem Wege (als sehr zufriedener User) weiter.

  • Daniel Kohler commented
    6 Jun, 2019 07:25am

    Ich möchte hiermit auch nochmals ein +1 für dieses Feature setzen. Wir bekommen oft Meldungen, dass die URLs dazu führen, dass unsere E-Mails im Spam landen - wirkt nicht sonderlich professionell! :(

  • Romain Haenni commented
    11 May, 2019 12:03pm

    Diese network-URL hinder auch mich daran, diese Art des Rechnungsversands zu wählen. Ich versende lieber PDF-Rechnungen als dass ich diese URL meinem Kunden zumute, die er nicht zuordnen kann. Ob die vorgeschlagene Umsetzung oben nun die Lösung sein soll, kann ich nicht beurteilen (könnte ja auch mittels DNS-Eintrag gelöst werden statt .htaccess), aber selber die Domain/Host wählen zu können, das wäre für mich ausschlaggebend.

  • Michael Kleger commented
    6 May, 2019 12:24pm

    Würde solch eine Funktion auch begrüssen, andere Firmen wie z.B. der Marketplace von ALSO kann man als Option auf eine eigene Domain Mappen.

    Man muss nur einen CNAME Eintrag erstellen und kann das Branding gleich mit anpassen damit es mehr oder weniger CI kompatibel wird und das inkl. Let’s Encrypt Zertifikat.

     

  • Marcus Fleuti commented
    24 Apr, 2019 10:19am

    Wir würden uns wünschen, dass der Status von "vorläufig nicht geplant" auf "geplant" geändert wird ;)

    Die URLs zu den Rechnungen sind wirklich hässlich. Unsere Kunden rufen uns immer noch ständig an weil sie meinen, sie hätten Spam von uns erhalten. Wir müssen deshalb jede E-Mail manuell aufbereiten und mit geschilderter Technik (.htaccess rewrite) ändern und versenden.

    Wir überlegen uns die Programmierung einer Schnittstelle, welche alle Rechnungen in einer Loop abgreift, die E-Mails über unser System mit unseren Links versendet und dann die Rechnungen via API auf "offen" setzt. Aber wozu... das System sollte es doch hinbekommen, seriöse Links in E-Mails zu generieren.

  • andré-marc räubig commented
    7 Apr, 2019 06:14pm

    ausserdem könnte dann auch in der Kopfzeile statt des bexio Logos stehen:

    "hinterlegtes Firmenlogo des bexio-Kunden" danach "powered by bexio" (selbstverständlich mit anpassbarer Hintergrundfarbe)

     

    so wäre der Markenauftritt perfekt und den Wünschen seitens bexio auch gedient.

  • andré-marc räubig commented
    7 Apr, 2019 06:11pm

    DIES SOLLTE DRINGEND UMGESETZT WERDEN - ist vor allem programmiertechnisch absolut nicht aufwendig

  • Lawrence Steele commented
    28 Mar, 2019 08:20am


    Sehr schade. Es scheint, das Bexio so versucht, das eigene Branding zu verstärken und dafür auch Unannehmlichkeiten bis hin zum Auftragsverlust für Bexionutzer in Kauf nimmt. Das Offerten wiederholt im Spam landen, Bexio wohl bei so manchen Unternehmen auf dem Spam- Index steht. Ist ein echtes Problem welches Bexio leider nicht anerkennt.
    Bexios eigener Markenauftritt wird hier scheinbar höher gewichtet als der Kundennutzen.

  • Cyrill Osterwalder commented
    25 Mar, 2019 08:40pm

    Es sollte eigentlich klar sein, gemäss Kommentarverlauf jedoch nicht, daher möchte ich mich hier aktiv anschliessen:

    Die Spam-Problematik von Bexio ist in kritischem Zustand und widerspricht der Philosophie, dass Bexio uns Firmen hilft. Wenn unsere Kunden Emails nicht erhalten oder als Spam klassieren, haben wir mehr Aufwand als vorher und die Kunden sind unzufrieden. Ich kann mich den anderen nur anschliessen, dass das Thema Bexio-Spam höher bewertet und angegangen werden müsste. Die Lösungen dafür gibt's ja wie bei anderen grossen SaaS Lösungen, das ist nicht das Problem. Auch bei uns landen die meisten Bexio Emails bei Kunden im Spam, inklusive und insbesondere mit den Bexio Network Links zu Rechnungen. Der @bexio.com Absender hilft nicht, im Gegenteil, die Kunden kennen den nicht und markieren die Email noch spezifisch als Spam.

    Bzgl. Network Link bin ich der gleichen Meinung. Die Spam/Phishing Problematik betrifft sowohl die Emails als auch die Bexio Network Links, wie von Marcus Fleuti bestens erklärt. 

    Es geht hier definitiv nicht um ein nettes Branding Feature sondern um ein gröberes Spam-Problem von Bexio.

    Ob man individuelle Bexio Links so wie vorgeschlagen umsetzt, mag man mit verschiedenen Alternativlösungen abwägen. Das Spam-Problem zu ignorieren halte ich jedoch für inakzeptabel und es müsste für die Links und die Emails sobald als möglich verbessert werden.

    Wie Lawrence Steele bin ich auch klar der Meinung, dass Ihre Aussage
    "Wir gehen davon aus, dass die umgesetzten Massnahmen die Spam-Problematik lösen"
    eine gefährliche Fehleinschätzung ist.

    Bitte nehmen Sie das Thema ernst. Wenn Sie bessere Lösungen kennen, umso besser, aber zu behaupten, die aktuelle Situation sei eine Lösung, ist nicht seriös.

     

  • Lawrence Steele commented
    12 Mar, 2019 08:12am

    "Wir gehen davon aus, dass die umgesetzten Massnahmen die Spam-Problematik lösen*
    Nein, das ist NICHT der Fall. Ich hatte es nun mehrere Male bei grossen Unternehmen: Offerte lag im Spam. 

    Der Grund, wieso Bexio das nicht macht ist doch ganz klar: Nicht das Kundenwohl steht im Vordergrund, vielmehr die Werbung die Bexio so hat.

  • Sabrina Reich commented
    8 Nov, 2018 09:38am

    Absolut zwingend! Danke Herr Fleuti für die ausführliche Darstellung eines riesigen Problems. Ich kann auch nicht die Funktion direkt nutzen, weil Kunden absolutes Misstrauen hegen und wie Herr Fleuti und andere schon angesprochen haben sollte Bexio's oberste Priorität sein, dass das Programm optimal für die bestehenden Kunden ist, so wird nämlich dann auch Word-of-Mouth Werbung gemacht. Die Nachteile derzeit sind einfach ein riesiger Mehraufwand und vor allem ein Vertrauensverlust. Wenn Kundenrechnungen nicht bezahlt werden, Offerten nicht beachtet, dann könnte ich mir vorstellen, dass manch ein Bexio User sich nach Alternativen umsieht.

  • Michael Buholzer commented
    28 Sep, 2018 06:26am

    Ich sage, dass Bexio das nicht machen will um Werbung zu machen. Die Funktion ist zwar toll, aber so nicht brauchbar. Wir wollen nicjt dass unsere Kunden die Bexio Domain sehen, bei einer Free-Software wäre das ok. Sie könnten das ja auch nur im Pro+ Range machen.

  • Maurice Hildebrandt commented
    13 Sep, 2018 08:36am

    Bin auch der Meinung, dass dies eigentlich eine obligatorische Funktion ist. @bexio Bitte überdenken Sie die Entscheidung dieses Feature zunächst nicht umzusetzen.

  • Load older comments
  • +75