Möglichkeit kein Steuersatz bei einzelnen Positionen auszuwählen

Es gibt Lieferanten, welche für einzelnen Postionen keine MWSt erheben. Dies kann im Moment nur durch eine Manuelle Buchung gelöst werden.

  • Marco Wolff
  • Aug 15 2018
  • Will not implement
  • Aug 15, 2018

    Admin Response

    Sehr geehrter Herr Wolff

    Vielen Dank für Ihre Idee.

    Es ist wichtig, dass Sie bei jeder Lieferantenrechnung immer einen MWST-Satz mitgeben, auch wenn auf dieser keiner ersichtlich ist. Wenn auf der Lieferantenrechnung kein MWST-Satz ersichtlich ist, müssen Sie den 0%-Satz entsprechend Ihres Falles verwenden. Zum Beispiel den 0%-Satz für wenn Ihr Lieferant nicht MWST-Pflichtig ist oder für wenn Sie eine von der MWST ausgenommenen Leistung beziehen. Bexio stellt Ihnen da im Standard MWST-Set schon solche 0%-Vorsteuersätze zur Verfügung, Sie können aber auch für Ihre Fälle eigene erstellen. Wichtig dabei ist, dass Sie immer die passende Ziffer vom MWST-Formular mitgeben, damit diese Buchungen korrekt in die MWST-Auswertung kommen.

    Der Grund warum Sie das tun sollen, ist die Nach­voll­zieh­bar­keit bei einer MWST-Revision, wenn Sie bei jeder nicht MWST-Pflichtigen Buchung den passenden 0%-Satz auswählen, ist durch den Satz immer gleich begründet, warum diese Buchung nicht MWST-Pflichtig ist (z.B. Ausgenommene Leistungen). So müssen Sie sich nicht nach 5 Jahren mühsam daran erinnern sondern haben alle Informationen auf der Buchung und die Buchung erscheint in Ihrer MWST-Auswertung, wo Sie oder Ihr Treuhänder diese bei jedem MWST-Abschluss überprüfen können und mögliche Fehler eher finden, als wenn sie nicht erscheinen.

    Ich möchte Ihnen darum wirklich nahelegen in Zukunft jede Buchung, in Ihren Lieferantenrechnungen mit einem MWST-Satz zu erfassen.

    Freundliche Grüsse

    Agnetha Habegger bexio Produktteam