Fakturierung / Verbuchung von Akontorechnungen bzw. Vorauszahlungen

Oft wird bei grösseren Aufträgen mit Vorauszahlungen gearbeitet. Dafür wird grundsätzlich eine Kundenrechnung erstellt, die Position für die Vorauszahlung muss auf das Konto 2030 kontiert werden können. Ebenfalls muss die MWST (Umsatzsteuer) auf diese Position abgerechnet werden können.

Am Tag X wird die Leistung verrechnet, die dannzumal zu erstellende Rechnung muss dann mit dieser Vorauszahlung verrechnet werden können.

Ganz allgemein wäre es gut, wenn bei der Fakturierung nicht nur auf ein Umsatzkonto gebucht werden könnte.

  • Brigitte Varga-Maute
  • Mar 22 2018
  • Future consideration
  • Sabine Furer commented
    April 15, 2018 09:02

    Wird von uns auch dringend benötigt.

    Die Umwege, welche wir heute machen müssen um den Umsatz bei einer Anzahlungsrechnung nicht zu generieren sind wirklich mühsam.

  • Jonas Garstick commented
    May 13, 2018 20:07

    Ich denke es ist ein oft gewählter Ansatz (u.a. in der Baubranche und komplementären Gebieten), dass Akontozahlungen an ein Projekt geleistet werden. Wenn bexio einen eleganten Weg findet, dies abzubilden, wird die Software auch für dieses Kundensegement interessanter.

    Aber auch wir als Informatikbetrieb würden gerne Akontorechnungen stellen können und würden dies auf jeden Fall nutzen.

  • Gabriele Bryant commented
    November 01, 2018 07:54

    Was ist denn nun mit dieser doch eigentlich ziemlich grundsätzlichwichtigen Funktion? Auch ich stelle bei grösseren Projekten Akontorechnungen, die ich erstens gerne direkt als solche im Auftrag erfassen würde und bei der Schlussabrechnung auch einfach als solche ausweisen.

  • Vakkas Oruc commented
    06 May 07:41

    Ich muss durchaus auch Akontorechnungen stellen. Es wäre eine sehr grosse Erleichterung wenn ich das über Bexio machen könnte. Auf andere Weise ist das sehr aufwendig .

  • Marc Chauvin commented
    20 Oct 04:18

    @Bexio: gibt es da neue Informationen, eine Roadmap, eine Absicht? Das Anliegen ist schon bald zwei Jahren alt und ist immer noch als "wird weiterverfolgt" markiert..